Priorisierungstools

Am Ende des Tages nicht alle wichtigen Pendenzen abgehakt?

Die Lösung: das zu dir passende Priorisierungsinstrument.

 

Geneviève Appenzeller, Führungscoach, langjährige Schulleiterin und Pädagogin, hat die berühmte Eisenhower-Matrix um ein drittes Zeitfenster bereichert:

  1. Was will ich unbedingt heute tun?

  2. Was will ich diese Woche tun?

  3. Was kann etwas länger warten?
     

Wir vertreiben exklusiv in unserem Shop drei Priorisierungsinstrumente von ihr, eines für jeden Planungstyp, mit der fröhlichen und motivierenden graphischen Gestaltung von Sonja Schneiderbauer.

 

Welcher Planungstyp bist du?

 

A) Notierst du Pendenzen auf Post-it? Teste den PrioBoard

  • eine beschichtete Post-it-Unterlage in A3

  • du priorisierst gleich beim Kleben ins passende Feld

  • kein Post-it-Dschungel mehr

  • du kriegst jeden Tag die 3 wichtigsten Dinge gebacken

  • hier PrioBoard gleich testen!

 

B) Notierst du Pendenzen auf einer To-Do-Liste? Teste den PrioBlock

  • ein A4-Block als steter Begleiter, auch in Sitzungen

  • du priorisierst gleich beim Notieren im passenden Feld

  • auch als Vorstufe für eine Planungssoftware wie Kanban hilfreich

  • du kriegst jeden Tag die 3 wichtigsten Dinge gebacken

  • hier PrioBlock gleich testen!

 

C) Notierst du Pendenzen in der Agenda? Teste den PrioPlan

  • eine A5-Semesteragenda mit Spiralbindung

  • entwickelt die Planungskompetenz von Kindern und Jugendlichen:
    Was wollen sie bis Mittwoch erledigen? danach? und am Wochenende?

  • mit einer einfachen Anleitung

  • auch für Unterrichtende nützlich

  • hier PrioPlan gleich testen!